IMG_0096_Teaser_
Soziales Engagement

Unterstützung im Kampf gegen Kinderdemenz

Dr. Frank Stehr (links) und E-Plus-Pressesprecher Jörg Borm (rechts) kamen anlässlich der Scheckübergabe in Hamburg zusammen.
Dr. Frank Stehr (links) und E-Plus-Pressesprecher Jörg Borm (rechts) kamen anlässlich der Scheckübergabe in Hamburg zusammen.

Eine Tombola am Rande des alljährlichen Soccer Cups der E-Plus Gruppe brachte Mitte Juli eine Summe von insgesamt 1.500 Euro ein, die nun der Hamburger NCL-Stiftung übergeben werden konnte. Über diese ungeplante Spende freute sich besonders der Leiter der Einrichtung, Dr. Frank Stehr.

Die Hamburger NCL-Stiftung setzt sich seit ihrem Bestehen für den Kampf gegen die seltene Kinderkrankheit Neuronale Ceroid Lipofuszinose (NCL) ein. Weil diese Krankheit aber vergleichsweise selten auftritt, investiert die Forschung wenig Zeit und – für Betroffene noch dramatischer – kaum Geld in die Entwicklung von Medikamenten. Daher ist es das erklärte Ziel der Stiftung, die Öffentlichkeit auf die dringend notwendige Forschungsarbeit zur Bekämpfung der Krankheit aufmerksam zu machen.

Diesen langen Weg der Stiftung begleitet die E-Plus Gruppe bereits seit vielen Jahren. Alleine seit 2009 konnte der Mobilfunkanbieter insgesamt 13.075 Euro an Spendengelder zusammentragen und auf diese Weise gezielt helfen, die Forschung gegen die Krankheit, oft auch als Kinderdemenz bezeichnet, voranzutreiben.

Unterstützung erfährt der Kampf gegen die Kinderdemenz aber auch auf ganz anderen Wegen: Rennradbegeisterte Mitarbeiter der E-Plus Gruppe fahren seit 2012 bei der Tour TransAlp, einem für die Stiftung wichtigen Radrennen über die Alpen mit. Mit Ihrer Beteiligung wollen die Kollegen ein Zeichen setzen und die öffentliche Aufmerksamkeit auf das wichtige Thema Kinderdemenz lenken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>