UdL Digital Talk: Politische Partizipation im Netz – Chance für mehr Demokratie oder Herrschaft des Pöbels?

Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs, Moderator Cherno Jobatey und Thomas Jarzombek, MdB beim UdL Digital Talk

Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs, Moderator Cherno Jobatey und Thomas Jarzombek, MdB beim UdL Digital Talk

Am 23. März 2011 fand im BASE_camp Unter den Linden der vierte UdL Digital Talk statt – diesmal zum Thema: „Wie viel Partizipation braucht Deutschland – wie viel Partizipation verträgt Deutschland?“. Dazu diskutierten unter der Moderation von Cherno Jobatey die Mitglieder der Enquete Kommission Internet und digitale Gesellschaft Thomas Jarzombek, MdB, und Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs.

Sowohl Kurz als auch Jarzombek waren sich einig, dass es immer wichtiger werde, politische Prozesse im Internet nachvollziehbar darzustellen und zu erklären, da das Medium enorme Chancen böte, die Bürger demokratisch zu beteiligen. Die Vorraussetzung dafür aber sei laut Jarzombek eine entsprechende Medienkompetenz und die Schaffung von Rahmenbedingungen, wie etwa eine Ausstattung aller mit Computern.

Auch Kurz betonte die zunehmende politische Bedeutung des Internet: Die Affäre um zu Guttenberg hätte gezeigt, dass die Macht der Masse kombiniert mit der Schwarmintelligenz des Netzes große Mobilisierungspotentiale habe – wenn die Politik sich nicht öffne, werde sie geöffnet. Online-Partizipation würde jedoch auch kritische Aspekte wie etwa mangelnde Transparenz und Manipulationsgefahren bergen. Gegebenenfalls seien deshalb Gremien erforderlich, die zwischen Bürger und Politik geschaltet werden müssten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>