MeinBASE_StiWa_260x156_August
Stiftung Warentest bestätigt

Mein BASE basic ist günstigster Tarif für Normaltelefonierer

Mein BASE basic* mit „Allnet Flat 100“ ist Deutschlands günstigster Laufzeittarif für alle Normaltelefonierer – das bescheinigt jetzt das aktuelle Tarif-Ranking der Stiftung Warentest. Verglichen wurden insgesamt 769 Handytarife verschiedener Anbieter. Unter ihnen ermittelte der test-Computer die günstigsten Angebote inklusive Grundgebühr, Mindestumsatz und Taktaufschlägen.

Mein BASE basic – Flexibel und individuell

Zum 1. Juni startete der neue Tarif, der sich an alle Kunden richtet, die ihr Smartphone nicht ständig nutzen oder das mobile Internet als Neulinge erst einmal kennenlernen möchten. Mit Mein BASE basic stehen dem Kunden für fünf Euro monatlich 50 Minuten und 50 Kurznachrichten (SMS) in alle deutschen Netze zur Verfügung.

Wer gerne länger telefoniert, kann den Basis-Tarif einfach um 100 Sprachminuten erweitern. Die „Allnet-Flat 100“ kostet monatlich fünf Euro und gilt für Telefonate in alle deutschen Netze. Zum selben Preis kann der Kunde die „Internet Flat S“ für 50 Megabyte Datenvolumen zum Basis-Tarif dazu buchen. Beide Optionen können monatlich flexibel zu- und abgebucht werden. Sollte sich die Nutzung des Kunden während der 24-monatigen Laufzeit erhöhen, kann er flexibel jederzeit in den Tarif Mein Base plus wechseln oder den Tarif mit einem „Internet inklusive“-Endgeräte-Angebot kombinieren.

Über BASE

Die Marke BASE hat sich das Ziel gesetzt, das mobile Leben ihrer Kunden freier und unbeschwerter zu gestalten. Als erste Flatrate-Mobilfunkmarke in Deutschland hat BASE frühzeitig den Trend erkannt und ihren Kunden absolute Redefreiheit ermöglicht. Bei BASE können die Kunden aus den günstigen Tarifen, den Internet-Angeboten und einer großen Auswahl an Mobiltelefonen genau die Produkte aussuchen, die am besten zu ihnen passen. BASE stellt den Kunden in den Mittelpunkt und setzt sich transparent mit seinen Fragen und Wünschen auseinander. Die BASE Mobilfunkexperten, das BASE Blog, die Facebook-Präsenz und auch der Twitter-Kanal sorgen für einen fairen und offenen Kundendialog.


*Dieses Angebot gilt nur bei Abschluss eines Mobilfunkvertrags im Tarif  „Mein BASE basic“ mit 24 Monaten Mindestlaufzeit und monatlichem Grundpreis von 5,-€. Im Grundpreis enthalten sind bis zu 50 Minuten für nationale Gespräche und 50 SMS für nationalen Versand  in alle Mobilfunknetze ohne weitere Berechnung. Außerhalb der Inklusiveinheiten: 0,29 € pro Min/SMS. Jede angefangene Gesprächsminute wird unabhängig von ihrer tatsächlichen Dauer stets voll berechnet (Minutentakt). Inklusivleistungen und Preise gelten nicht für Sondernummern und (Mehrwert-)Dienste. Mailbox kostenlos, Hotline 1140 (0,99 €/Anruf vom Handy aus dem E-Plus Netz). Nur mit Online-Rechnung. Der Kunde kann sich im Verhältnis zu BASE auf die Online-Rechnung berufen. Mindestlaufzeit der zu buchbaren „Mein BASE basic“ Flats ein Monat, Kündigung erstmalig zum Ablauf der Mindestlaufzeit, ansonsten mit Frist von einer Woche zum Ablauf des Kalendermonats möglich. Monatspaketpreise der Flats: 5,- €.

Option „Allnet Flat 100“

Bei der Zusatzdienstleistung (Option) Allnet Flat 100 für 5,- €/Monat sind bis zu 100 Minuten für innerdeutsche Gespräche inklusive, ohne Sondernummern und (Mehrwert-)Dienste. Die Ausschöpfung der Inklusivminuten ist abhängig von der Taktung: Jede angefangene Gesprächsminute wird unabhängig von ihrer tatsächlichen Dauer stets voll berechnet (Minutentakt). Nicht genutzte Inklusivminuten verfallen am Monatsende und bei Tarifwechsel und können nicht in den Folgemonat übertragen werden. Im Start- bzw. Endmonat werden die Inklusivminuten anteilig zur Verfügung gestellt. Nach Ablauf der Inklusivminuten fallen 0,29 €/Min. an. Voraussetzung ist der Abschluss oder das Bestehen eines Mobilfunkvertrags im Tarif „Mein BASE basic“, Folgekosten und Bedingungen wie unter * beschrieben.

Option „Internet Flat S“

Die Zusatzdienstleistung (Option) Internet Flat S für 5,- €/Monat gilt für paketvermittelte Daten im E-Plus UMTS- und GPRS-Netz außer Roaming- und Auslandsverbindungen. Die Option erlaubt nur das Surfen mit einem UMTS- bzw. GPRS-fähigen Mobiltelefon ohne angeschlossenen Computer. Nicht für WLAN nutzbar. Die Nutzung von Voice over IP ist ausgeschlossen. Der Internet Flat S steht bis zu einem Datenvolumen von 50 MB im jeweiligen Kalendermonat eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s zur Verfügung, danach bis zu GPRS-Geschwindigkeit (max. 56 kbit/s). Kunden, die nicht aktiv Kommunikation von E-Plus abgelehnt haben, erhalten bei 80 % des verbrauchten Volumens eine kostenlose Benachrichtigungs-SMS. Voraussetzung ist der Abschluss oder das Bestehen eines Mobilfunkvertrags im Tarif „Mein BASE basic“, Folgekosten und Bedingungen wie unter * beschrieben.

Ein Gedanke zu „Mein BASE basic ist günstigster Tarif für Normaltelefonierer

  1. Liebe Leute von Base,

    aktuell werdet Ihr dieser Bewertung leider so gar nicht gerecht…

    Hintergrund: die total verkorkste iPhone 5 + all in-Tarif-Aktion der letzten Wochen.

    Meine Frau und ich haben beide so ein Teil geordert, weil das Angebot in der Tat gut schien.

    Nur dumm, dass base nicht liefern kann:

    laut Auskunft eurer eigenen Leute von der Bestell-Hotline sind 2.000
    (in Worten: zweitausend) Einheiten mehr verkauft worden, als Ihr überhaupt hattet.

    Dazu ein kleiner Spruch aus der BWL (und aus dem gesunden Menschenverstand), der hier sinngemäss passt:

    “Das schlimmste, was dem Kaufmann passieren kann, ist es, kaufwillige Interessenten im Laden zu haben, aber keine Ware.”

    Weitere Auskunft eurer Hotline-Leute:

    “Immer mal wieder kommen kleinere Partien rein, so um die 50 Stück pro Woche.”

    Ja, da muss bei Base mal jemand aus der Marketing-LEITUNGsebene seinen Rechenschieber rausholen und ausrechnen, wann der letzte hochmotivierte Besteller sein iPhone 5 erhält und was das für dessen Kundenzufriedenheit bedeutet.

    Leute, das geht gar nicht; aber so überhaupt gar nicht!
    Da hilft es auch nicht, dass freundliche und an der Misere völlig unbeteiligte base Hotline-Mitarbeiter als Ausgleich Geschenke verteilen (Sticks zu € 1,–, Postpaid-Karten und einen Monat Telefonieren umsonst – ja, WOMIT denn bitte?!)

    Wie kann einem seriösen, erfolgreichen und normalerweise gut geführten Unternehmen wie Base ein solches Marketing-Desaster passieren?!

    Der Wechsel zu Base ist mir von sämtlichen Freunden und Bekannten empfohlen worden. Alle sind Base- oder E Plus Professional-Kunden. Die schauen jetzt alle bedröpselt auf ihre Schnürbänder, wenn ich das Thema anspreche.

    Da sollte sich bei Base doch bitte die GeschäftsLEITUNG einschalten und mal für kurzfristige Abhilfe sorgen, sonst befürchte ich, dass ein Haufen eigentlich wohlgesinnter Menschen in diesem Land zur Konkurrenz abwandert und euch für recht lange Zeit verloren geht.

    Ersatzweise müsst ihr eben aus euren iPhone 5 32 GB-Beständen ausliefern. Eurer Deckungsbeitragsrechnung bekommt das vielleicht nicht, aber es hat euch ja auch niemand gezwungen, LEERVERKÄUFE vorzunehmen.

    Schliesslich heisst es “Base”, nicht “Barings”…

    Mit ansonsten freundlichen grüssen aus Berlin
    John

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>