Schlagwort-Archiv: Bezahlung

Bloggertest Wallet
Mobile Payment

Blogger testen BASE Wallet

Zahlen mit dem Smartphone – dank Apps wie der BASE Wallet und 40.000 Akzeptanzstellen in Deutschland kein Problem mehr. Auch der Verbraucher ist gewillt: Laut BITKOM können sich 14 Millionen Deutsche vorstellen, mit dem Smartphone zu bezahlen. Doch wie gut funktioniert das tatsächlich? BASE hat Blogger gebeten, die Wallet im Alltag zu testen. Die Ausgangslage: Zwar ist das Smartphone für die digitalen

BASE Wallet
BASE Wallet: Sicher mit dem Smartphone bezahlen

BASE digitalisiert die Brieftasche

Die Mobilfunkmarke BASE baut mit der BASE Wallet das Smartphone zur digitalen Brieftasche aus.1 Über die neue Mobile Wallet bezahlen BASE Kunden mit dem Smartphone, nutzen Rabatte oder Coupons und verwalten ihre Mitgliedskarten. Ab heute können sie sich die BASE Wallet kostenlos im Google Play Store herunterladen und sofort mit dem einfachen und sicheren Bezahlen per Smartphone loslegen. Voraussetzung ist eines der

streetpay - mobile payment
„Streetpay“: Gezahlt wird mobil

Geschäftskunden profitieren von neuem Produkt für Mobile Payment

Businesskunden von E-Plus können sich in Zukunft ihre Dienstleistungen  von Kunden noch rascher und bequemer bezahlen lassen. Möglich wird das durch ein neues Produkt, das der Geschäftskundenbereich gemeinsam mit Masterpayment vermarktet: „streetpay“. Wer etwas verkauft, muss häufig Rechnungen schreiben. Und manchmal auch Mahnungen. Das ist für die meisten mittelständischen Unternehmen aufwändig. Mit dem neuen Produkt „streetpay“ bietet der Geschäftskundenbereich der E-Plus Gruppe

mobile-payment
Einfach und sicher per Handy bezahlen

E-Plus Gruppe und TARGOBANK kooperieren beim mobilen Bezahlen

Die E-Plus Gruppe und die TARGOBANK bieten ab Spätsommer 2012 eine erste Möglichkeit des mobilen Bezahlens auf Basis der NFC-Technologie (Near Field Communication) an: Ein MasterCard-Bezahlchip dient als kontaktloses Zahlungsmittel. Er wird Kunden zusammen mit einer klassischen MasterCard-Kreditkarte ohne zusätzliche Kosten ausgehändigt und hat nur ungefähr ein Drittel der Größe einer normalen Kreditkarte. So kann der Bezahlchip über eine Klebevorrichtung auf die