Smart Natives: mobiler Echtzeitdialog auf dem Vormarsch

Besitzer von Smartphones gelten als Meinungsbildner und Multiplikatoren. Sie werden „Smart Natives“ genannt. Ihre Devise: Alle Dienste sofort, die Kommunikation am besten in Echtzeit. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie über ihr Smartphone immer online und immer in Kontakt sein wollen.

Was sie als „cool und raffiniert“ empfinden, so IDC-Marktforscher Ramon Llamas, will auch die breite Masse haben. Laut IDC wird der Markt für Smartphones mehr als doppelt so stark wachsen, wie der für Mobiltelefone. Der hiesige Branchenverband Bitkom erwartet für das Jahr 2011 den Verkauf von 10 Millionen Geräten in Deutschland, dieses Jahr waren es bereits 7,2 Millionen. Der Download von Apps, so die Prognose, wird sich sogar verdoppeln.

Smart Natives lieben innovative Anwendungen, sie wollen schnellen Zugriff auf Informationen und Kommunikation in Echtzeit, wie die Studie „Go smart“ von tns infratest und dem Hamburger Trendbüro zeigt. Gerade wenn es um spontan benötigte Informationen geht, liegt das Smartphone ganz vorne auf der Beliebtheitsskala. Im Gegensatz zu anderen Handynutzern sind SMS und „einfaches“ Telefonieren weniger wichtig für sie – Smart Natives wollen in die sozialen Netzwerke wie facebook oder twitter: Hauptsache schnell und mobil zugänglich soll es sein.

Dazu passt, dass der Umsatz mit mobilen Datendiensten im Jahr 2010 um acht Prozent auf 5,7 Milliarden Euro ansteigen soll.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>