Muttertag
Mobiles zum Muttertag

Auch mobil kann jeder seiner Mutter zum Muttertag eine Freude machen

Heute ist Muttertag – und für viele ein Anlass, ins Schwitzen zu kommen. Womit kann man seiner Mutter eine ganz besondere Freude machen? Wo bekommt man auf den letzten Drücker schöne Blumen her? Doch keine Sorge. Auch wer nicht direkt vor Ort sein kann, um seine Mutter in die Arme zu schließen. Es gibt jede Menge mobile Lösungen:

Blumengrüße über eine App versenden

Warum zum Beispiel nicht Blumengrüße selber basteln und mit dem iPhone verschicken – ganz ohne Floristenausbildung? Die App „Mother’s Day” zeigt, wie es geht. Mehr als 30 Blumensorten lassen sich mit Vasen, Hintergründen, Fotos und Texten zu Sträußen und Bildern arrangieren: vom klassischen Rosenstrauß bis hin zum Blütenherz mit dem Schriftzug „Love you Mum”. Android-Nutzer greifen zur App „Muttertag”.

Muttertag

Grußkarten selbstgemacht

Nostalgischer wird´s mit der Apple-App „Cards”. Damit lassen sich Grußkarten mit eigenem Text und eigenen Fotos erstellen – und direkt vom iPhone oder iPod touch aus per Post verschicken. Ein paar Fingertipps genügen – übrigens auch bei Android-Nutzern: Für sie gibt es als entsprechende Alternative die App „Kartensender – Grußkarten selbstgemacht”.

Aber was spricht dagegen, gleich die eigene Stimme sprechen zu lassen? Mit der App „Singende Postkarte” (Apple) kann man persönlich gesprochene Grußtexte verschicken – und seiner Mutter sogar ein Ständchen bringen. Einfach den aktuellen Moment mit der Kamera einfangen, Grüße oder Ständchen aufnehmen, ein Video daraus machen und dann per E-Mail versenden oder auf Facebook hochladen.    

Die richtigen Worte zum Muttertag finden

Wem das alles zu langsam und mühsam ist, dem hilft die App „Grüße & Glückwünsche” (Apple) die richtigen – und bei Bedarf auch witzigen – Worte zu finden. Zur Wahl stehen insgesamt 1010 Glückwünsche für jeden Anlass – und garantiert auch für den Muttertag.

Auch wer seine Mutter mit einem realen Blumenstrauß überraschen will, kann mit mobiler Hilfestellung rechnen: Für Android und iPhone gleichermaßen ist die „Valentins App” gedacht, mit der sich Blumensträuße via iPhone, iPad oder Android Smartphone rund um die Uhr verschicken lassen. Übrigens: Im Web Blumen zu bestellen liegt voll im Trend.  Zum diesjährigen Muttertag wollen das über zwei Millionen Deutsche tun. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des BITKOM-Verbands. Mehr als 2,5 Millionen Deutsche haben das Angebot von Online-Blumenhändlern in der Vergangenheit bereits genutzt. Dabei sind fast 90 Prozent jener, die schon einmal Blumen im Internet bestellt haben, mit dem Service von Online-Floristen zufrieden.

Und wer seine Mutter persönlich besucht und mit Selbstgebackenem überraschen will, dem helfen die Apps „Schnelles Backen: Muffins & Cupcakes” und „Das Foto-Kochbuch – Backen”. Die eine bietet mobile Anleitungen für unzählige Leckereien aus der Backstube von Dr. Oetker. Die andere erklärt Schritt für Schritt und gespickt mit vielen Abbildungen die Zubereitung von Kuchen und Torten, Feingebäck, Plätzchen und Broten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>