„Hallo Welt“: Maschine sucht Anschluss (Folge 1)

Nach aktuellen Prognosen wird die Kommunikation zwischen Maschinen (M2M) in den kommenden Jahren zu einem wichtigen Wachstumstreiber in der Telekommunikationsindustrie. Die Zahl der dafür eingesetzten SIM-Karten auf dem deutschen Markt könnte bis 2013 auf über 5 Millionen Karten steigen. In der M2M-Kommunikation übernehmen Machine to Machine KommunikationFunkmodule das Überwachen, Steuern und Regeln von technischen Anlagen. Die Kommunikation per Mobilfunknetz ist dabei oft die einzige Verbindung zur Außenwelt. Ausgestattet mit SIM-Karte und Antenne senden und empfangen sie Befehle aus der Ferne, übermitteln Informationen wie Mautgebühren oder erfassen den Status von Automaten. Auf diese Weise überwacht die Technik Windkraftanlagen über das Mobilfunknetz, hilft bei der Ortung von Containern oder meldet Einbrüche in abgelegene Gebäude.

Ista GmbH erfasst Heizkosten aus der Ferne
Die in Essen ansässige Ista GmbH erfasst im Kunden-Auftrag Verbrauchswerte in Tausenden Immobilien. Das System radio net übermittelt dabei alle relevanten Verbrauchswerte als Messdaten aus der Immobilie des Mieters per Mobilfunk direkt an das Rechenzentrum in der Essener ista-Zentrale. Hier werden die Daten maschinell gesammelt, ausgewertet und aufbereitet, bevor der Kunde sie später als Heizkostenabrechnung in Händen hält. „Die Vorteile für Industrien bei der Nutzung von M2M-SIM-Karten liegen auf der Hand“, betont Steffen Böning, bei der E-Plus Gruppe verantwortlich für die strategische Geschäftsentwicklung. „Durch Prozessoptimierungen und -vereinfachungen lassen sich in vielen Unternehmensbereichen Kosten senken. Es müssen keine Mitarbeiter hinausgeschickt werden, um Maschinen oder Prozesse zu überprüfen. In vielen Fällen reichen Fernabfragen“.

Ein Gedanke zu „„Hallo Welt“: Maschine sucht Anschluss (Folge 1)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>