„And the winner is...“

E-Plus vergibt BASE Tab für die meisten Klicks

Geh’ online: Im Rahmen der Geh‘ Online Woche, die Ende März stattfand, hatte E-Plus gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen Menschen dazu aufgerufen, das Internet für sich zu entdecken. Unter den teilnehmenden Interneterfahrungsorten versprach E-Plus diejenige Einrichtung mit einem BASE Tab zu belohnen, die die meisten Offliner vom Schritt ins Internet überzeugen kann. Gewinner ist das Senec@fé Siegen mit den meisten Klicks auf den Geh’ online Banner.

Das BASE Tab, das der Einrichtung übergeben wurde, fand bereits großes Interesse bei den Seniorinnen und Senioren. Unabhängigkeit bis ins hohe Alter zu vermitteln und zum lebenslangen Lernen anzuregen – darin besteht das Ziel der Einrichtung. Mit Internetkursen für Einsteiger aber auch mit Online-Modulen zur Vertiefung des Gelernten werden Ältere Schritt für Schritt ans Internet herangeführt. Auf dem eigenen Blog kündigten die Mitarbeiter des Senec@fé an, nun auch Schulungen an Tablet PCs anbieten zu wollen: „Jetzt haben wir ein erstes eigenes Tablet mit Android-Betriebssystem und können die vielen möglichen Anwendungen testen und Euch auch zeigen“, schreibt das Team in seinem Blog.

Das Senec@fé Siegen hat es früh erkannt: Im Alter aktiv zu bleiben, ist der Schlüssel zum positiven Umgang mit den wachsenden Herausforderungen und schnellen Entwicklungen im Alltag. So begründet auch die EU ihr Motto für 2012 „Europäisches Jahr des aktiven Alterns und der Solidarität zwischen den Generationen“. Auch E-Plus möchte die ältere Generation dabei unterstützen, sich in der mobilen Welt besser zurechtzufinden. Aus diesem Grund wird E-Plus in diesem Jahr seine Aktivitäten noch weiter verstärken, um ältere Menschen an das mobile Internet heranzuführen und dafür zu begeistern.

Heute werden im BASE_camp, dem Berliner SeniorenComputerClub Mitte (SCC) und dem Nachbarschaftsheim Schöneberg BASE Tabs der E-Plus Gruppe überreicht. Der SCC und das Nachbarschaftsheim Schöneberg sind zwei der Einrichtungen aus unterschiedlichen Städten Deutschlands, die für das Projekt ausgewählt wurden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>