E-Plus senkt Roamingpreise um bis zu 92 Prozent

E-Plus DatenroamingAb Oktober günstige Roaming-Preise für Vertragskunden von BASE, E-Plus und vielen Partnermarken
Die E-Plus Gruppe setzt zum Oktober weitere Preissenkungen für Telefonate und die Datennutzung im Ausland für Vertragskunden um. Nachdem das Unternehmen bereits im Juni günstige Roaming-Optionen für Prepaidkunden eingeführt hatte, gibt der aktuelle Preisschritt vielen Vertragskunden mit günstigeren Tarifen mehr Sicherheit beim mobilen Surfen und Telefonieren. Angepasst werden sowohl die Tarifoption „Reisevorteil Plus“ als auch der Roaming-Tarif „EU International“.

Reisevorteil Plus: Bei sinkenden Minutenpreisen rund um die Uhr günstig im Ausland telefonieren
Im Tarif „Reisevorteil Plus“ profitieren Vertragskunden der E-Plus Gruppe von einer Senkung der Gesprächspreise im EU-Ausland. Der Minutenpreis für Kunden von BASE, E-Plus und Marken wie ADAC, MyMTVmobile oder wirmobil fällt von 29 auf 19 Cent, die einmalige Gebühr für abgehende Telefonate beträgt jetzt 49 Cent statt 75 Cent pro Gespräch. Aber auch ankommende Anrufe sind günstiger: Hier liegt der Minutenpreis ebenfalls bei 19 Cent statt 29 Cent pro Minute. Das ist eine Preisreduzierung von mindestens 34 Prozent pro Gespräch.

Roming Übersicht
Alle Preise in Euro inkl. MwSt ohne Sondernummern und Mehrwertdienste Die genannten Preise für abgehende Gespräche gelten für Verbindungen nach Deutschland, innerhalb des Landes und in Länder der gleichen Zone

Günstig surfen mit dem EU International Tarif
Mit den neuen Preisen im „EU International“-Tarif können Vertragskunden von BASE, E-Plus, Metro Mobil oder NABU nun auch im Ausland entspannt Apps nutzen, Websites aufrufen und Urlaubsgrüße per E-Mail versenden. Die E-Plus Gruppe senkt die Datenpreise im EU-Ausland um 92 Prozent. So zahlen Vertragskunden der E-Plus Gruppe innerhalb der EU bei der Datenverbindung jetzt 99 Cent pro Megabyte bei einer Abrechnung in fairen 10 Kilobyte-Schritten.

Roaming Preise
Alle Preise in Euro inkl. MwSt ohne Sondernummern und Mehrwertdienste

Faire Preise für mobile Datenservices abseits der EU-Regulierung
Mit den neuen Tarifen senkt die E-Plus Gruppe bereits lange vor der geplanten Festlegung von Preisobergrenzen für mobile Datenservices durch die EU-Regulierung ihre Preise. So soll die Preisobergrenze laut EU-Kommission bei maximal 1,07 Euro pro Megabyte ab 2012 liegen. Die E-Plus Gruppe unterbietet diese Grenze mit der aktuellen Regelung bereits ab Oktober 2011.

Sparpotential auch in der restlichen Welt
Für das restliche Europa und Nordamerika können sich Vertragskunden in Ländern außerhalb Europas ebenfalls über Einsparungen von 82 Prozent beim mobilen Surfen freuen. Hier zahlen sie bei einer 10 Kilobyte-Taktung nur noch 2,99 Euro je MB. In allen anderen Urlaubsländern zahlen die Kunden pro Megabyte und bei einer 10 Kilobyte-Taktung ab Oktober 5,99 Euro.

E-Plus Gruppe trägt Kundenwunsch Rechnung
Mit den neuen Tarifkonzepten folgt der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter einem aktuellen Trend: Mehr als 80 Prozent der Verbraucher wünschen sich Preise von unter einem Euro pro Megabyte. Das ergab jüngst eine gemeinsame Umfrage der E-Plus Gruppe mit der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) unter 1.010 Verbrauchern.

4 Gedanken zu „E-Plus senkt Roamingpreise um bis zu 92 Prozent

    1. Hallo,
      da wir Ihrer Nachricht leider nicht entnehmen können, wann Sie die blau.de-Karte erworben haben und welche Tarife Ihrer Karte demzufolge zugrunde liegen, möchten wir Ihnen empfehlen, das blau.de Service Team zu kontaktieren: Das Team ist unter der Kurzwahl 1159 für 0,49 Cent/Minute aus dem nationalen Mobilfunknetz von Montag bis Freitag von 7:00 bis 22:00 Uhr und am Samstag von 8:00 bis 20:00 Uhr persönlich für Sie da.

      Beste Grüße!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>