E-Plus
Tatkräftige Unterstützung für Heideflächenverein Münchener Norden

E-Plus Mitarbeiter packten bei der Heidepflege mit an

Mitarbeiter der E-Plus Gruppe krempelten in der Fröttmaninger Heide am nördlichen Stadtrand von München die Ärmel hoch: Mit Astscheren, Spaten und Schubkarren gingen die 45 freiwilligen Naturschützer gegen Wildwuchs vor, schnitten Sträucher zurück und entbuschten die Weidefläche. Fachkundige Anleitung erhielten die Mobilfunk-Experten dabei vom Heideflächenverein Münchener Norden, der sich um die Landschaftspflege in diesem artenreichen Naturschutzgebiet kümmert.

Die Fröttmaninger Heide am nördlichen Stadtrand Münchens zählt mit einer Fläche von rund 334 Hektar zu den größten zusammenhängenden Grasheiden Mitteleuropas und steht durch die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der EU unter besonderem Schutz. Mit ihrem Aktionstag trugen die Mitarbeiter der E-Plus Gruppe dazu bei, das ökologische Gleichgewicht dieses landschaftlichen Juwels für Tiere und Pflanzen, Naturliebhaber und Erholungssuchende gleichermaßen zu erhalten. Gleichzeitig sorgten sie dafür, das Heidegebiet von achtlos weggeworfenem Unrat zu befreien.

Erholungsgebiet soll Menschen eine Freude bereiten

Stefan Schuhbauer, Abteilungsleiter Technik bei E-Plus, erklärt, warum die E-Plus Gruppe den Heideflächenverein Münchener Norden unterstützt: „Mit dieser Aktion tragen wir unseren Teil dazu bei, dass sich dieses Erholungsgebiet am Rande der Landeshauptstadt weiter entwickeln kann und allen Menschen Freude bereitet. Außerdem profitieren auch wir als Team – denn vom Azubi bis zum Abteilungsleiter packen hier alle gleichberechtigt mit an.“

Für die E-Plus Gruppe gehören unternehmerischer Erfolg und gesellschaftliches Engagement seit vielen Jahren untrennbar zusammen. Deswegen unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig Vereine und Institutionen bei ihrer gemeinnützigen Arbeit – nicht nur in Bayern, sondern bundesweit.

Der Heideflächenverein setzt sich seit seiner Gründung im Jahr 1990 dafür ein, die charakteristische Heidelandschaft im Münchener Norden als Naturschutzgebiet zu pflegen und zu entwickeln. Dazu erklärt Sandra Semmler, Gebietsbetreuerin beim Heideflächenverein: „Unser Anliegen ist es, die Reste der ehemals 15.000 Hektar großen Heiden zu erhalten, wieder auszudehnen und zu einem Biotopverbund zu verknüpfen.“ In einem Landschaftsplanerischen Konzept werden dazu Perspektiven für eine künftige Gestaltung der Heidelandschaft aufgezeigt und Ziele des Natur- und Landschaftsschutzes mit den Belangen der Landwirtschaft und der Naherholung abgestimmt.

Das Engagement der E-Plus Gruppe

Die E-Plus Gruppe ist mit über 23 Millionen Kunden einer der größten Mobilfunkanbieter Deutschlands und fester Bestandteil der Kommunikationskultur in der Bevölkerung. Daraus resultiert auch eine besondere Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt. E-Plus versteht Projekte wie die Heidepflege daher als Teil seiner sozialen Verantwortung.

Statt auf Spenden setzt E-Plus vermehrt auch auf die Kompetenz und das Engagement der Mitarbeiter. Immer öfter setzen sich E-Plus Mitarbeiter am Rande von Workshops, in Team-Treffen oder aus privatem Engagement mit Kollegen für soziale Projekte ein. Darüber hinaus engagiert sich die E-Plus Gruppe mit starken Partnern in weiteren Projekten in den Bereichen Medienkompetenz und digitale Teilhabe. So arbeitet das Unternehmen unter anderem bundesweit mit namhaften Partnern wie dem Naturschutzbund (NABU), dem Deutschen Kinderhilfswerk, dem Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung, der Stiftung Digitale Chancen sowie kleineren Projekten und Vereinen auf regionaler Ebene zusammen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>