BASE X 60 Euro
Fragen und Antworten zu BASE X

E-Plus CEO Thorsten Dirks im Gespräch mit Telecom Handel zu BASE X

Anfang August stellte die E-Plus Gruppe der Öffentlichkeit ihr neues Produktkonzept BASE X vor. Mit BASE X testet E-Plus über seine Marke BASE erstmals die Vermarktung eines Tarifs als Handelsware.  BASE X vereint die Vorteile von Postpaid- und Prepaid-Angeboten in sich und startet zunächst als Pre-Launch. Anschließend entscheidet BASE gemeinsam mit seinen Kunden über die Weiterentwicklung des Produktes.Telecom Handel sprach mit Thorsten Dirks, CEO der E-Plus Gruppe, sowie Marcus Epple, Geschäftsführer der E-Plus Retail GmbH, über die Hintergründe und Ziele mit BASE X.

Telecom Handel: Mit Base X wollen Sie Kunden und Handel mit einer komplett neuen Produktidee begeistern. Doch so ganz ausgereift wirkt das neue Angebot noch nicht…

Thorsten Dirks: Die Tarifentwicklung ist ja noch nicht abgeschlossen. Sie soll im Zuge der Prelaunch-Phase gemeinsam mit den Kunden erfolgen. Das fängt beim zukünftigen Namen für das Produkt an, aber es geht auch um Preispunkte und die Produktkonfiguration.

Telecom Handel: Dieses Vorgehen ist ja doch recht außergewöhnlich. Was hat Sie dazu bewogen?

Dirks: Wir sind der Meinung, dass man bereits bei der Entwicklung viel stärker mit den Kunden ins Gespräch kommen muss. Wir wollen verstehen, ob das Produkt so passt oder ob wir etwas ändern müssen. Der eigentliche Launch soll dann erst in drei oder vier Monaten erfolgen.

Telecom Handel: Was ist denn das Besondere an Base X?

Marcus Epple: Die Frage war: Gibt es etwas, was über Prepaid und Postpaid hinaus geht? Wir glauben, dass es viele Menschen gibt, die bereit sind, ein Kommunikationsprodukt zu kaufen, wenn sie danach noch die Möglichkeit haben, Optionen zu- oder abzuwählen und den Tarif an die Lebensgewohnheiten anzupassen. Der Kunde ist auch in der Lage, das Ganze vom Prepaid- in ein Postpaid-Verfahren umzuwandeln. Das ist der Grund, warum wir das Produkt Base X genannt haben – als Kreuzung von Prepaid und Postpaid.

Dirks: Base X ist kein Tarif, sondern ein Produkt, das als Plattform für zukünftige Innovationen dient. Wir glauben, dass wir damit in der Lage sind, den Markt nachhaltig zu verändern. Wir wollen weg von den starren Tarifwelten, indem wir ein Mobilfunksystem aufbauen, das sich im Laufe der Zeit beliebig ergänzen, erweitern oder optimieren lässt. Man kann sich das vorstellen wie eine Fernbedienung des Mobilfunks. Der Kunde hat es in der Hand.

[...]

Das komplette Interview gibt es auf der Website von Telecom Handel unter diesem Link.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>