BASE Tab 7.1

Das alles (und noch mehr) kann das BASE Tab 7.1 – Teil 1

Viel wurde über das neue BASE Tab 7.1 geschrieben – über seine technischen Spezifikationen und über seine Leistung. Der Tenor war fast durch die Bank positiv, worüber wir uns sehr freuen. Doch stellt sich dem Nutzer, der weniger in Pixel, GHz und RAM denkt, vor allem die Frage: Was kann das Gerät? Und: Was kann ich damit machen? Wir, die Abteilung Unternehmenskommunikation und Politik, möchten die riesige Bandbreit anhand unserer Lieblings-Apps  für das BASE Tab 7.1 aufzeigen.

Charlotte Balte
Mit der App Retro Camera kann man ganz wunderbare auf alt getrimmte Fotos machen. Vor allem die Kamera „The Bärbl“ macht Bilder, die original an Schnappschüsse aus Omas Fotoalbum erinnern. Fazit: Tolle App, super Auflösung, viele Old-School-Kameramodelle von „The Bärbl“ bis „Polaroid“, kostenlos und ganz einfach zu bedienen.

Jörg Borm
Mein persönlicher Favorit ist im Augenblick die App kicker online. Hannover 96 hat in dieser Saison bisher eine gute Performance in Bundesliga und Europa League gezeigt. Weil ich aber viel unterwegs bin, komme ich kaum dazu, die Spiele live zu verfolgen. Darum halte ich mich wenigstens über die App bezüglich Tore, Punkteverteilung und Bundesliga ständig auf dem Laufenden.

Mike Cosse
Meine Lieblings-App ist von Klassik Radio. Als Filmmusik-Fan genieße ich es, während des Tages die bekannten „Scores“ ohne Unterbrechung zu hören – die dortige Bannerwerbung nehme ich dafür gerne in Kauf.

Harald Geywitz
Als unverdrossener Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs gibt es für mich nur die eine App: ÖFFI. Mehr integrierten Info-Service über Bus, Straßenbahn, Regionalbahn,  ICE, Thalys … braucht kein Mensch. Über die Eigenortung findet man die nächstgelegene Haltestelle, sieht die nächsten Abfahrten oder plant seine Fahrt von der Party nach Hause. An dieser Stelle wäre eine Verknüpfung mit MyTaxi manchmal ganz praktisch.

Nanne von Hahn
Es gibt mittlerweile so viele To Do Listen-Apps, dass man eine App erstellen müsste, um sich einen Überblick zum Angebot zu verschaffen. Mein Favorit lautet Wunderlist; die Applikation ist einfach zu bedienen und erfüllt bei mir ihren Zweck.

Manuela Hirsch
Ich gehe nur ungern samstags shoppen. Die Läden sind überfüllt, die Verkäufer überfordert und die Geduld hängt am seidenen Faden. Doch was tun, wenn der Kleiderschrank mal wieder leer und die Zeit zum Shoppen unter der Woche nicht gegeben ist? Ich empfehle meine momentane Lieblings-App NET-A-PORTER. Hier lässt es sich entspannt stöbern und shoppen ohne langes Anstehen an der Kasse. Man muss sich nicht über unfreundlichen Service ärgern und macht sich und seinem Kleiderschrank unabhängig der Ladenöffnungszeiten eine Freude.

Sachar Kriwoj
Ich liebe Musik und freue mich daher umso mehr, dass Spotify unlängst in Deutschland gestartet ist. Mit dem Dienst kann man gegen einen monatliche Gebühr von 9,99 Euro so viel Musik hören, wie man will – wo man will. So habe ich dank Spotify stets Lenny Kravitz, James Blunt und Lady Gaga in Klicknähe bei mir.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>