Das BASE_camp zieht um und wächst

Ein erster Blick in das neue BASE_camp
Ein erster Blick in das neue BASE_camp

Mit dem BASE_camp hat die E-Plus Gruppe 2011 einen etwas anderen Mobilfunkshop eröffnet. Nun zieht es um und wächst dadurch deutlich.

Anfang letzten Jahres eröffnete mit dem BASE_camp ein etwas anderer Mobilfunkshop: Mitten in Berlin an einer sehr prominenten Stelle (Unter den Linden) gelegen, deutlich größer als sonst üblich und mit einer etwas anderen Ausrichtung. Das BASE_camp war nicht nur ein Mobilfunkshop sondern auch Café und Veranstaltungsfläche.

Zahlreiche Events im BASE_camp
Schnell wurde mit Mokador ein Café-Partner gefunden, der die Gastronomie entwickelte, während die Veranstaltungen von der Unternehmens-kommunikation betrieben und koordiniert wurden. Im Laufe des Jahres fanden auf diese Weise über 100 Veranstaltungen im BASE_camp statt – von der politischen Diskussion, über Lesungen bis hin zu Live Cooking-Events.

Umzug verdoppelt die Fläche
Anfang des Jahres schloss das BASE_camp seine Pforten – und wird sie im April wieder öffnen. Allerdings an einer anderen Stelle: In den Kaiserhöfen Unter den Linden, etwa 200 Meter vom alten BASE_camp entfernt. Der Raum wächst: Aus 150 Quadratmetern werden 330. Die Bedingungen – Akustik, Licht und Raumklima – verbessern sich deutlich. Auch das Konzept wird deutlich weiterentwickelt, Shop und Gastronomie nähern sich an. Gerade die Raumarchitektur bietet diese Entwicklung nicht nur an, sondern erfordert sie geradezu.

Bewährtes bleibt erhalten
Vieles aus dem alten BASE_camp wird man auch im neuen BASE_camp wiederfinden: Die Gastronomie wird weiterhin von Mokador (mit einer leicht modifizierten Ausrichtung) betrieben, zahlreiche Veranstaltungen werden erneut Politik, Wirtschaft, Medien, Gesellschaft und Kunden anziehen und dafür sorgen, dass das neue BASE_camp noch stärker im medialen und gesellschaftlichen Focus stehen wird als das alte BASE_camp.

Das BASE_camp hat 2011 den Politikaward in der Kategorie Social Media gewonnen und ist soeben zweifach für den PR Report Award in den Kategorien Public Affairs und Social Media nominiert worden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>