Schirmherr Henning Scherf und Ulrike Peter von der Stiftung digitale Chancen mit einem BASE Tab
BASE Tab ebnet älteren Menschen den Weg ins Internet

E-Plus Gruppe stellt Tablet-PCs für Senioren zur Verfügung

Heute startete das Projekt „BASE Tabs für Seniorinnen und Senioren“ in Bremen: Die E-Plus Gruppe stellt Seniorinnen und Senioren in Bremen, Berlin, Ulm und Düsseldorf für ein Jahr 100 BASE Tabs zur Verfügung. Für das gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen durchgeführte Projekt konnte der ehemalige Bremer Bürgermeister Henning Scherf als Schirmherr gewonnen werden. Henning Scherf sowie Vertreter der E-Plus Gruppe und der Stiftung Digitale Chancen stellten das Projekt heute der Öffentlichkeit vor.

Jede Altersgruppe soll am Internet teilhaben können – für dieses Ziel setzt sich die E-Plus Gruppe ein. Um Seniorinnen und Senioren eine Begegnung mit der neuen Technik zu ermöglichen und Berührungsängste zu nehmen, stellt die E-Plus Gruppe 100 BASE Tabs zur Verfügung. Die modernen Tablets sind mit ihrer intuitiven Touchscreen-Steuerung auch für unerfahrene Nutzer leicht zu bedienen. Sie vermeiden Probleme der Auge-Hand-Koordination, wie sie bei der Nutzung von Tastatur und Maus auftreten können.

Die Projektteilnehmenden dürfen das Gerät mit Mobilfunkkarte kostenfrei für die kommenden zwölf Monate nutzen. Zum Auftakt haben Bewohnerinnen und Bewohner des Haus im Viertel in Bremen ihre BASE Tabs bereits vor einigen Tagen erhalten und erste Schritte im Netz unternommen. In Bremen berichteten sie heute von ihren Erfahrungen. Weitere Tablets gehen an Senioreneinrichtungen in Berlin, Ulm und Düsseldorf. „Wir wollen auch die ältere Generation in die Vorteile des mobilen Internets mit einbeziehen“ betonte Deniz Taskiran, Managerin Unternehmenskommunikation und Politik der E-Plus Gruppe. „Mit dem BASE Tab ermöglichen wir den Menschen, auch im hohen Alter die Welt neu zu entdecken.“

Henning Scherf und eine Bewohnerin des Haus im Viertel testen das neue BASE
Henning Scherf und eine Bewohnerin des Haus im Viertel testen das neue BASE

Der ehemalige Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen schlug die Brücke zwischen der Idee „BASE Tabs für Seniorinnen und Senioren“ und der teilnehmenden Bremer Einrichtung „Haus im Viertel“. Im Rahmen des aktuellen „Jahres für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen“ appellierte Scherf an die Teilnehmer, ältere Menschen in der Gesellschaft nicht auszuschließen. „Diese neuen mobilen Geräte sind eine tolle Fortschrittsgeschichte, eine echte Chance. Wenn man damit umgehen kann, vermitteln sie Vorteile. Diese Chance soll auch ältere Menschen erreichen. Niemand soll sagen, bei uns lohne es sich nicht: Wir wollen das wissen, wir haben unser Leben noch vor uns“, so Scherf.

Die E-Plus Gruppe und die Stiftung Digitale Chancen setzen sich mit der Aktion „BASE Tabs für Seniorinnen und Senioren“ dafür ein, ältere Menschen an das für sie meist fremde Medium Internet besser heranzuführen. Die Zahlen von Seniorinnen und Senioren, die das World Wide Web kennen und nutzen, steigt zwar an. Jedoch ist die Verbreitung immer noch deutlich geringer als in jüngeren Zielgruppen: Laut (N)ONLINER Atlas sind in der Altersgruppe der 50 bis 59-Jährigen drei Viertel der Bevölkerung online. Bei den Über-70-jährigen kehrt sich das Verhältnis um und nur noch ein Viertel zählt zu den Nutzern. Zudem zeigt sich in dieser Altersgruppe ein ungleiches Verhältnis der Geschlechter 36,4% der im Internet surfenden Männer stehen lediglich 16,5% Frauen gegenüber – mit allen Einschränkungen für die gesellschaftliche Teilhabe. “Unkompliziert und ohne große Vorkenntnisse kann man mit dem Tablet PC die Online-Welt erkunden”, erklärt Jutta Croll, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung Digitale Chancen. “Wir möchten mit dem BASE Tab Projekt herausfinden, ob man auch diejenigen älteren Menschen für das Internet begeistern kann, die dem grauen Kasten Computer bisher keine Beachtung geschenkt haben.”

Schirmherr Henning Scherf und Ulrike Peter von der Stiftung digitale Chancen mit einem BASE Tab
Schirmherr Henning Scherf und Ulrike Peter von der Stiftung digitale Chancen mit einem BASE Tab

Die E-Plus Gruppe sieht es als Teil ihrer sozialen Verantwortung an, beim Schließen dieser Lücke zu helfen. Statt auf Spenden setzt E-Plus dabei vermehrt auch auf die Kompetenz und das Engagement der Mitarbeiter. Immer öfter setzen sich E-Plus Mitarbeiter am Rande von Workshops oder aus privatem Engagement mit Kollegen für soziale Projekte ein. Darüber hinaus engagiert sich die E-Plus Gruppe mit starken Partnern in weiteren Projekten in den Bereichen Medienkompetenz und digitale Teilhabe. So arbeitete das Unternehmen unter anderem bundesweit mit namhaften Partnern wie dem Naturschutzbund (NABU), dem Deutschen Kinderhilfswerk, dem Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung sowie kleineren Projekten und Vereinen auf regionaler Ebene zusammen.

Die E-Plus Gruppe ist mit über 23 Millionen Kunden einer der größten Mobilfunkanbieter Deutschlands und fester Bestandteil der Kommunikationskultur in der Bevölkerung. Daraus resultiert auch eine besondere Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt. Diese setzt das Unternehmen bei Produkten und Dienstleistungen mit dem Anspruch an nachhaltiges Wirtschaften und soziales Engagement um.


12 Gedanken zu „E-Plus Gruppe stellt Tablet-PCs für Senioren zur Verfügung

  1. Was ich gelesen habe, finde ich gut. Aber: Ich kaufte mir vor Kurzem einen Laptop bei Aldi. Trotz geringer Rente.
    Nach Dauerärger mit der Deutschen Telekom wollte ich nun auch den Provider wechseln.- Ich wollte!!!
    Aber -E-Plus spielte nicht mit!
    Hier in Bredstedt keine Abdeckung durch E.Plus.
    Viele unnötige Kosten durch erneuten Wechsel. Kauf von Vodafon-Zubehör.
    Extrem unhöflich, ja,geradezu frech.
    Darum die Frage eines 77jährigen: Wann kann e-Plus hier in Bredstedt Zugriff auf das Internet anbieten?

    1. Sehr geehrter Herr Heinen,

      großen Dank für Ihren Kommentar! Ihr Frage kann am Besten der Kundenservice von BASE beantworten. Gerne können Sie sich direkt an mein@base.de wenden.

      Beste Grüße,
      Enno Schummers

  2. Ich finde das Ganze sehr bemerkenswert, da ich selbst mit 68 Jahren dabei bin, mich mit dem Internet vertraut zu machen, mein jedoch einfach nicht den Mut aufbringt. Toi, toi- weiter so…

  3. Sehr geehrte Damen und Herren,

    als Jahrgang 1938 habe ich Interesse an dem u.a. Projekt teilzunehmen.
    Habe zur Zeit mein Handy über Medionmobile/E-Plus angeschlossen.

    „BASE Tabs für Seniorinnen und Senioren“
    Die Projektteilnehmenden dürfen das Gerät mit Mobilfunkkarte kostenfrei für die kommenden zwölf Monate nutzen.

    Bitte um weitere Informationen.

    Mit freundlichen Grüssen
    H. Weinzheimer

    1. Sehr geehrter Herr Weinzheimer,

      großen Dank für Ihren Kommentar. Leider ist die Aktion auf die ausgewählten Einrichtungen beschränkt. Wir danken Ihnen aber sehr für Ihr Interesse.

      Beste Grüße,
      Enno Schummers

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>