Alle Artikel von Guido Heitmann

Guido Heitmann

Leiter Corporate Communications Telefónica Deutschland

Seit Oktober 2014 Head of Corporate Communications der Telefónica Deutschland. Zuvor seit 2001 Teil des Kommunikationsteams der E-Plus Gruppe und als Abteilungsleiter und Chef vom Dienst mit seinem Team verantwortlich für die Corporate-PR-Arbeit sowie die Interne Kommunikation. Geboren in Buxtehude, Diplom-Kaufmann, und schon immer als Kommunikator tätig, zuvor unter anderem bei Hapag-Lloyd AG in Hamburg. Als Pressesprecher Ansprechpartner unter anderem für Themen wie Finanzberichterstattung, M&A, Regulierung, Business & Technology Strategy sowie Personal- und Organisationsthemen.

Telefónica Flaggen vor der E-Plus Zentrale
Telefónica Deutschland

Telefónica Deutschland legt Eckpunkte für geplanten Stellenabbau vor

– Schaffung des führenden digitalen Telekommunikationsanbieters – Abbau von 1.600 Vollzeitstellen bis 2018 geplant – Maßnahmen stehen unter Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats – Betriebspartner vereinbaren vertrauensvolle und kooperative Zusammenarbeit Nach dem Vollzug der Übernahme der E-Plus Gruppe legt der Vorstand von Telefónica Deutschland Eckpunkte für die bevorstehende Integration vor. Ziel ist es, den Zusammenschluss als Hebel für die digitale Transformation des

Telefonica_Millenial_Studie_775x362
Telefónica Global Millennial Studie:

Geld ist nicht alles: Junge deutsche Erwachsene bevorzugen Spaß und ein gutes Umfeld im Job

Deutsche 18- bis 30-Jährige blicken optimistisch in die Zukunft. Am wichtigsten ist ihnen ein guter Job. Für neue Technologien sind sie sehr offen und von den deutschen jungen Erwachsenen haben sogar mehr ein Smartphone als ihre Altersgenossen in USA und Lateinamerika. Telefonie kommt dabei jedoch nur noch an vierter Stelle. Und obwohl junge Menschen in Deutschland beim Datenschutz skeptischer sind als in

Flaggen_blau_775x362
ZUSAMMENSCHLUSS VON E-PLUS GRUPPE UND TELEFÓNICA DEUTSCHLAND

Telefónica Deutschland schließt den Erwerb der E-Plus Gruppe ab

Telefónica Deutschland schließt den Erwerb der E-Plus-Gruppe ab. Nach der endgültigen Freigabe der Europäischen Kommission und dem erfolgreichen Vollzug der Barkapitalerhöhung ist jetzt der Weg frei, das führende digitale Telekommunikationsunternehmen in Deutschland zu formen. Mit dem Abschluss der Transaktion bilden künftig Thorsten Dirks als CEO, Markus Haas als COO und Rachel Empey als CFO den Vorstand der Gesellschaft.   Durch den Zusammenschluss der beiden

EU-Kommission genehmigt Zusammenschluss von E-Plus Gruppe und Telefónica Deutschland unter Auflagen
ZUSAMMENSCHLUSS VON E-PLUS GRUPPE UND TELEFÓNICA DEUTSCHLAND

EU-Kommission gibt grünes Licht für Zusammenschluss

Telefónica Deutschland hat heute mitgeteilt, dass die Europäische Kommission endgültig grünes Licht für den geplanten Zusammenschluss mit der E-Plus Gruppe gegeben hat. Damit rückt der Vollzug der Transaktion in greifbare Nähe. E-Plus ist weiter zuversichtlich, dass der rechtliche Zusammenschluss wie geplant noch im 3. Quartal erfolgen wird. Gemeinsam mit Telefónica Deutschland werden wir das führende digitale Telekommunikationsunternehmen formen und so Nutzen für

E-Plus setzt profitablen Wachstumskurs im zweiten Quartal fort
E-PLUS GESCHÄFTSERGEBNIS IM 2. QUARTAL 2014

E-Plus setzt profitablen Wachstumskurs im zweiten Quartal fort

Serviceumsatz bereinigt erneut deutlich im Plus (+ 5,3 Prozent) Kräftige EBITDA-Steigerung auf vergleichbarer Basis (+ 26 Prozent) Weiterhin dynamischer Anstieg des Datenumsatzes um rund 40 Prozent Neukundenzuwachs im zweiten Quartal mit 392.000 auf anhaltend hohem Niveau CEO Thorsten Dirks: „Nach dem starken ersten Quartal haben wir im abgelaufenen Quartal unser hohes Tempo gehalten. Schon heute nutzen wir mit unserem datenzentrierten Geschäftsmodell konsequent