App geht’s: Das Smartphone bringt Licht in die dunkle Jahreszeit

Nebel, Kälte und trübe Dämmerung: Die Novembertage sind nicht unbedingt die gemütlichsten. Es ist die Zeit der Einbrecher und der Menschen, denen die Dunkelheit aufs Gemüt schlägt. Doch Hilfe ist in Sicht. Mit nützlichen Apps fürs Smartphone, die Vieles einfacher und intuitiver machen, lassen sich die unangenehmen Seiten des Monats überbrücken.

Die in Deutsch und Englisch erhältliche AppDepressionsheilung“ gibt wertvolle Hinweise und Tipps zum Umgang mit der Krankheit und mildert die negativen Gemütserscheinungen. Wer dagegen mehr auf Spiele zur Ablenkung steht, sollte sich die Apps „Tap Tap Revenge 4“ und „Rayman 2: The Great Escape“ ansehen. Während bei „Tap Tap Revenge“ musikalisches Können in Anlehnung an „Guitar Hero“ gefragt ist, schlüpft man im Spiel „Rayman 2“ in die Rolle des Jump&Run-Protagonisten, der seine Freunde aus den Fängen gemeiner Piraten befreien muss.

Information gegen Verletzungen
Nicht leicht haben es in diesen Tagen alle Frischluft-Fanatiker, die Sportler: Im Dunkeln steigt die Gefahr von Verletzungen enorm, Schlaglöcher und andere „unsichtbare“ Hindernisse fordern ihren Tribut. Wer dabei auf die großen und bekannten Navigations-Apps setzt, kann schnell verloren sein. Zwar führen die „Großen“ prinzipiell sicher ans Ziel, jedoch fehlen oft die Detailinformationen. Beispielsweise Hinweise auf die Beschaffenheit des berechneten Weges. In diesem Fall hilft eine vernünftige Planung mit der App „OSMAnd“, die neben der Navigation und einer Kompassfunktion zusätzliche Infos zum Zustand der Route gibt.

Warnung vor Eisglätte
Autofahrer und alle anderen, die des Öfteren auf eigene Faust unterwegs sind, kennen das größte Problem dieser Jahreszeit: Überraschende Eisglätte und festsitzende LKWs auf Autobahnen und Landstraßen, monsunartige Regenfälle oder orkanartige Windböen erschweren die Fahrt zum Ziel. Wer sich dagegen wappnen möchte, sollte die „Wetter-Warner“-App des Deutschen Wetterdienstes (DWD) installieren. Eine hilfreiche Software, die über aufkommende Unwetter, Schneestürme oder Eisglätte informiert. Ausgestattet mit Karten und textlichen Hinweisen runter bis auf Landkreisebene lässt sich schon kurz vor Fahrtantritt absehen, ob das Ziel zuverlässig erreichbar ist. Ideal zur kalten Jahreszeit.

Es werde Licht!
Ausreichend Licht ins Dunkel bringt die App „Tiny Flashlight“, die alle verfügbaren Lichtquellen des Smartphones bei Bedarf einschaltet. Damit findet wohl jeder den Weg nach Hause – für viele gerade jetzt eine ideale Hilfe, besonders nach der einen oder anderen Weihnachtsfeier.

Apropos Licht im Dunkeln: Wer keine Lust auf Einbrecher oder andere Belästigungen in der Dunkelheit hat, dem sei die „Tu-was-App“ der polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes empfohlen. Die kleine Software fürs iPhone informiert sehr umfassend über das Thema Zivilcourage.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>