5-Jahre-Smartphone
500 MB - Nur wenige Smartphone-Nutzer brauchen mehr

Da geht mehr als gedacht: 500 MB fürs schnelle mobile Surfen mit iPhone & Co. im E-Plus Netz

Für die allermeisten Smartphone Nutzer reichen 500 MB Datenvolumen fürs mobile Surfen

500 MB – das ist eine magische Größe. In zahlreichen Tarifen taucht sie als Begrenzung beim Datenvolumen auf. Begrenzung heißt hier allerdings nicht, dass anschließend der Zugang zum Internet gekappt wird. Lediglich die Übertragungsrate sinkt anschließend von der maximal verfügbaren Datengeschwindigkeit auf GPRS-Tempo. In den Tarifen vieler Anbieter liegt diese Grenze bei diesen 500 Megabyte, auch bei vielen Marken und Partnern der E-Plus Gruppe. Aber die meisten Kunden können mit dieser Einschränkung gut leben. Ein Datenvolumen von 500 Megabyte mag auf den ersten Blick klein erscheinen, gibt aber in der Praxis jede Menge her.

Übersetzt man die wenig greifbare Datenmenge ‚500 MB‘ in tatsächliche Aktivitäten, ist es den Nutzern damit zum Beispiel möglich, etwa 2.500 Klingeltöne oder 170 Songs im Monat herunterzuladen. Sie können 1.000 Blogbeiträge lesen oder um die achteinhalb Stunden Videos auf Youtube anschauen. Zugegeben: Alle dreieinhalb Stunden seinen Klingelton erneuern zu können, ist nicht ganz so wichtig. Regelmäßig das Facebook-Profil zu checken für viele dagegen schon. Das können die Nutzer monatlich 50.000 Mal, also ungefähr 70 Mal pro Stunde. Auch alle, die ihr Smartphone beruflich nutzen, erreichen mit dieser Datenmenge einiges. Sie können jeden Tag in rund 1.600 E-Mails (ohne Anhänge) mit Kollegen, Kunden oder Partnern kommunizieren und insgesamt mehr als 17.500 Textdokumente verschicken.

Diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen, denn die in 500 Megabyte steckende Datenpower reicht viel weiter, als die meisten denken. Für die breite Mehrheit der Nutzer, die regelmäßig mobil ins Netz geht, ist das aktuell ein ausreichendes Volumen, das ihre Bedürfnisse bequem abdeckt. Wichtiger ist für sie eine zuverlässige, flächendeckende Grundversorgung mit ausreichend schnellen Übertragungsraten um die ein bis zwei MBit/s. Denn höhere Datengeschwindigkeiten verbessern nur unwesentlich das Nutzererlebnis bei den gängigen Smartphone-Anwendungen.

Für die E-Plus Gruppe steht daher ein gut ausgebautes Netz für die mobile Webnutzung im Fokus, das die von der Mehrheit der Verbraucher benötigte Qualität mitbringt. In Ausbau und Aufrüstung des E-Plus Netzes wird auch 2012 weiter kräftig investiert. Die größte Netzausbauinitiative der Unternehmensgeschichte verläuft dabei nicht nach dem Motto „höher, schneller, weiter“, sondern orientiert sich am tatsächlichen Bedarf der Mehrheit der preisbewussten Kunden. Den meisten Nutzern ist es letztendlich egal, welche Technologie ihnen den bequemen Zugang zum Internet ermöglicht. Für sie zählt am Ende vor allem eins: unbeschwert und zum kleinen Preis mobil zu surfen und zu telefonieren.

18 Gedanken zu „Da geht mehr als gedacht: 500 MB fürs schnelle mobile Surfen mit iPhone & Co. im E-Plus Netz

  1. Gilt das eigentlich immer noch? Ich selbst musste mich bei meiner 5GB Flat schon ziemlich im Zaum halten. Seit Montag habe ich die 50GB Flat von Base und bereits 600MB verbraucht. :D

      1. Hallo Enno,

        also meine aktuelle Auflistung schaut folgendermaßen aus:

        350MB Chrome (mal ein paar kleinere Videos)
        200MB FLOQ (gut hier bin ich fröhlicher und fleißiger Geschwindigkeitstester :) )
        40MB Google Play Store
        20MB Maps
        10MB Facebook

        Ich selbst sehe mich als durchschnittlichen Surfer, zudem sind auch einige Websites nicht für Smartphones optimiert, daher mag der hohe Verbrauch entstehen. :)

        Mit der 50GB Flat erhoffe ich mir mehr Tethering nutzen zu können. :)

        Gruß
        Nico

  2. Ich suche eine internetverbindung bei der nicht auf GPRS gekürzt wird.
    mit 64 bis 70 kbit/s geht im Internet fast nichts mehr.
    Das Datenvolumen ist mir egal.
    Es wird Zeit dass da mal was getan wird, zb eine Internetverbindung mit,
    128 bis 256 kbit/s aber die dafür immer, wäre für mich und viele andere.
    interressanter als jede angebotene Flat mit Volumentarif.
    MfG M.m.

  3. Hallo seit gut einem Jahr jetzt blau.de im Eplus Netz.
    Zahle für die 5 GB flat für 30 Tage 19,80 € & für die Festnetz Flat 9,90.
    Ich wohne in Oldenburg bei Bremen, und erreiche bei mir Zuhause bis zu 6700 kb/sek.
    Download/ 1200 kb/sek. Upload.
    Ausserhalb meiner Wohnung, innerhalb der Stadt, schwanken die Datenraten von nur GPRS bis HSPA+ . Hoffe dass die Eplus Gruppe bald flächendeckend HSPA+ &HSUPA anbieten kann.
    Desweiteren finde ich es schade, dass bei Blau weder Rufumleitung, noch Anrufklingeltöne möglich sind.
    Ferner würde ich mich, über eine Datenflat von 7,5 oder 10 GB pro 30 Tage sehr freuen.
    Insgesamt ist aber, zumindest ist bei blau ein Aufwärtstrend zu erkennen.
    Nur das GPRS Netz was ja bei Maximal 56 kb/sek. liegt, erreicht bei mir, sollte ich mal gedrosselt sein, nur selten Spitzenwerte von mehr als 20 kb/sek. Was Gigagalaktisch schnell ist, vorallem wenn man, von 6000 kb/sek. auf gute 8 kb/sek. gedrosselt wird.
    Ich kann euch sagen, da kommt freude auch :-)
    Wenn ich dann eine einfach 600 kB Seite laden möchte, kann ich in der Zwischenzeit einkaufen gehen, wenn ich dann zurück komme, könnte sie, wenn ich Glück habe, fertig sein! :-D juhu
    Deshalb kaufe ich mir lieber eine zweite Sim Karte, als mir die Uralt Technologie reinzuziehen.
    Warum nicht wenigsten auf EDGE oder einfaches UMTS/384 Kb/s herabsetzen, dann macht das surfen auch weiterhin Spaß :-)

    “Wer nachdenkt, ist meinst schlauer”….

    Liebe Grüße

  4. Nach 500 mb wird auf GPRS-Tempo gedrosselt, was ist denn wenn man die ganze Zeit nicht schneller ist,bekommt man dann für die enorme Geduld einen Preis?
    Habe jetzt diesen Monat schon 70 mb geschafft. Am 22.!!! Bekomme auf Grund der langsamen Verbindung jetzt dann wohl mit 100 mb aus.
    Vorher ,beim Mitbewerber, waren die 200 mb meist um diese Zeit weg und selbst gedrosselt lief es noch besser.

    1. Hallo Herr Flüthmann,

      danke für Ihren Kommentar. Wir arbeiten ständig an der Verbesserung unseres Mobilfunknetzes. Gerne können Sie sich an Ihren Kundenservice wenden, wenn Sie weitergehende Fragen zu Ihrem Vertrag haben.

      Beste Grüße,
      Enno Schummers

  5. Mit GPRS funktionieren alle Messenger (WhatsApp, Facebook), die Google-Navigation und auch die Google-Suche noch wunderbar. Das wichtigste funktioniert, eine Kappung ist ganz was anderes.

  6. 1 Mbit/s. bis 2 Mbit/s. erreiche ich nur Zuhause. In der Stadt Mitte ist nicht mehr als 200 kbit/s. drin und das ist zu langsam. In Wuppertal kann man Internet mit E-Plus vergessen. Jeder hat E-Plus und das E-Plus Netz ist deshalb hier überlastet. In mein Handy benutze ich E-Plus nur zum Telefornieren und SMS. In mein Smartphone benutzte ich O2. Dieser bietet auch ein flächendeckendes HSDPA Netz und ist mit 2 mbit/s bis 3 mbit/s auf den Smartphone schnell. Ich warte darauf, das E-Plus in Wuppertal die Kapazitäten erweitert und Geschwindigkeiten von 1 Mbit/s. bis 3 Mbit/s. in ganz Wuppertal erreicht ereicht werden können. Den ich habe auch Interesse daran, E-Plus auch fürs Mobile Internet zu nutzen.

    1. Hallo Okan,

      danke für Ihren Kommentar. Wir arbeiten ständig an der Verbesserung unseres Mobilfunknetzes. Gerne können Sie sich an Ihren Kundenservice wenden, wenn Sie weitergehende Fragen zu Ihrem Vertrag haben.

      Beste Grüße,
      Enno Schummers

  7. Ich finde 500 MB sind für den durchschnitt ausreichend. Nur ich verstehe nicht warum unbedingt immer danach auf GPRS Geschwindigkeit gedrosselt werden muss. Wäre es nicht besser auf EDGE zu drosseln? Ich persönlich finde schon und wäre auch bereit dafür auch paar Euro mehr zu bezahlen.

  8. Momentan kommt bei mir mobil im Monat ein Volumen von > 2GByte zusammen. Neuerdings treffe ich häufiger auf Orte mit Geschwindigkeiten von größer 2 MBit/s. Dann rufe ich auch schnell weitere URLs auf, lade Dokumente herunter uder schreibe eine Mail mehr. Dadurch wird mein stationärer Internetanschluss immer weiter ersetzt. Der Zeitpunkt, an welchem ich die 5 GByte sprenge ist absehbar. Nur erwarte ich bis dahin mehr Volumen für’s Geld. –
    In dieser Situation ist eine Drosselung eine Zumutung, denn ich habe mich an das mobile Internet gewöhnt und möchte nicht nur in am Beginn eines Monats vernünftig mobil surfen können.

  9. Damit trifft die E-Plus Gruppe meiner Meinung nach genau den Zahn der Zeit. Es ist meiner Meinung nach ausreichend eine Grundversorgung zu haben und nicht die größt möglich verfügbare Geschwindigkeit, da diese bei den aller meisten Anbietern nur punktuell zur Verfügung steht und nicht Flächendeckend.

    Aber die Drosselung auf GPRS vorzunehmen kommt meiner Meinung nach dem Kappen der Leitung gleich. Es ist nämlich dann nicht mehr möglich das Internet überhaupt zu nutzen, da alle Server hohe Übertragungsraten brauchen da sonst der Timeout unweigerlich ist.
    EDGE ist ja wenigstens noch nutzbar aber alles andere nicht mehr.

    Von daher schließe ich mich dem Vorredner an.

  10. 500MB ist extrem zu wenig.Da man nicht nur eMail lesen und schreiben will,auch z.B.Info aus dem Internet etc.abruft,brauche ich mtl.7-8 GB,aber nur 2 bieten eine Drosselung von 5,10 oder 20 GB an,bei 10GB für 29,95.Das ist akzeptabel.Da sich Base damit schwertut,das anzubieten,werde ich wohl den Vertrag nicht verlängern und woanders abschließen müssen.Schade.

    1. Hallo,
      wenn du eine ADAC Mitgliedschaft hast bekommst du BASE mit dem ADAC Sicherheitsgurt und hast maximal (mit dem alten BASE Modell) 50,00€ im Monat an Kosten was Internet und Telefonie angeht.
      So zusagen eine Flat in alle Netze für 50,00€ im Monat inklusive aller nutzbaren Leistungen die BASE bietet. Egal welches Paket du nutzt.
      Bei 50,00€ im Monat ist dann Schluss.
      Habe ich auch so gemacht und spare damit im Vergleich zur Telekom oder Vodafone die mir eine Allnet-Flat deutlich teurer anbieten (79,99€ Mtl.) gute 30,00€.
      Das macht dann auf 24Monate Vertragslaufzeit gesehen 720€ somma somarum, die man dort in den Wind schießen würde.
      In meinen Augen also eine gute Sache und von den Konditionen her (wenn denn bei mir denn bald auch hoffentlich UMTS zu empfangen ist eine sehr gute Lösung. Besser geht es nicht!

  11. Ob GPRS oder kein Internet macht keinen wirklichen Unterschied für mich. Die Provider sollten wenn schon auf EDGE drosseln, alles andere Kappung der Leitung. UND: Ich bezweifele, dass man mit 500 MB 8 Stunden Youtube Videos schauen kann. In welcher Qualität denn?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>