Archiv für den Monat: Juli 2011

E-Plus Führungskräfte arbeiten für den guten Zweck – Führungsmannschaft der E-Plus Gruppe zeigt soziales Engagement

Führungsmannschaft der E-Plus Gruppe zeigt soziales Engagement und baut in Lünen (Westfalen) gemeinsam den Schulhof einer Förderschule zu einer attraktiven Bewegungslandschaft für 180 Kinder und Jugendliche um. 250 Führungskräfte von Deutschlands drittgrößtem Mobilfunkanbieter haben am 11. Juli 2011 Schreibtisch und Verkaufstresen gegen Schaufel, Säge und Hammer eingetauscht. Im Rahmen einer zweitägigen Führungskräfteveranstaltung engagierten sich die E-Plus Manager – vom Geschäftsführer bis zum

Unser UdL Digital Talk mit SPD-Chef Sigmar Gabriel – Thema: Wozu noch Parteien in Zeiten sozialer Medien?

Am letzten Mittwoch fand im BASE_camp der UdL Digital Talk zum Thema „Wozu noch Parteien in Zeiten sozialer Medien?“ statt. Zu dieser Frage diskutierten unter der Moderation von Cherno Jobatey der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel und Christoph Giesa, Initiator der Kampagne zur Unterstützung Gaucks als Bundespräsident 2010. Die sehr spannende Diskussion bei UdL Digital gibt´s als Video direkt hier: Und für alle die

Eric Günzel im Interview: Mobile Recruiting per Smartphone – mehr als ein Modethema?

Die E-Plus Gruppe setzt auch beim Recruiting auf die mobile Stellensuche. Seit der vergangenen Woche ist per Karriere-App der Schnellzugriff auf mehr als 200 Jobs des Düsseldorfer Mobilfunk-Unternehmens möglich. Im W&V-Interview erklärt Personalchef Eric Günzel die “Unterwegs”-Strategie: Ist die Karriere-App ein echter Trend oder nur Modethema für Telco-Unternehmen? Günzel: “Mobile Recruiting ist ein massiver Trend – wir sind schließlich auf dem Weg,

EU-Kommission will Roaming-Verordnung verschärfen – E-Plus unterbietet die diskutierten Preispunkte bereits heute

Am 6. Juli hat die EU-Kommission ihr Konzept für eine künftige auf EU-Ebene vorgestellt. Der Regulierungsentwurf sieht deutlich stärkere Eingriffe in die Roaminggeschäfte der Netzbetreiber vor. E-Plus Sprecher Guido Heitmann kommentiert die Entscheidung aus Sicht der E-Plus Gruppe wie folgt: „Damit sich bei der aktuellen Dominanz weniger multinationaler Player preislich im Roaming etwas tut, unterstützen wir regulatorische Eingriffe. Dabei sind sinkende Obergrenzen